Kinder sind ein

Geschenk Gottes!

Kindheitspädagogik Für Erziehungswissenschaftler

Das Angebot erfüllt Die Anforderungen Gemäss Verwaltungsvorschrift Weiterbildung Kindheitspädagogik
Des Sächsischen Staatsministeriums Für Kultus.

Weiterbildung Kindheitspädagogik für Hochschulabsolventen der Erziehungswissenschaften (12 Monate)
Berufsbegleitende Ausbildung in Krippe, Kindergarten und Hort

Ein breites und ganzheitliches Bildungsverständnis prägt unsere pädagogische Arbeit

Liebe Interessentin, lieber Interessent,

herzlichen Dank, dass Sie sich für die Weiterbildung Kindheitspädagogik für Hochschulabsolventen der Erziehungswissenschaften interessieren.

Die Weiterbildung öffnet Ihnen den Weg in die Leitung einer Kindertageseinrichtung.

Sie werden ab Beginn der Weiterbildung als Fachkraft in einer von Ihnen ausgewählten Kindertageseinrichtung zur üblichen Vergütung regulär angestellt sein, mit einem 20- oder 30-Wochenstunden-Vertrag. Eine Woche im Monat besuchen Sie den Präsenzunterricht, in dem Ihnen auf der Grundlage des bundeseinheitlichen Orientierungsrahmen Bildung und Erziehung in der Kindheit die Studieninhalte des Studienbereiches Frühpädagogik vermittelt werden. (= Duales System) Die Weiterbildung endet mit einem Kolloquium. Anschließend wird ein Zertifikat erteilt, wonach Sie in einer Kindertageseinrichtung als frühpädagogische Fachkraft arbeiten können und auch größere Kindertageseinrichtungen leiten dürfen. Anerkennung im Freistaat Sachsen im Bereich Kindertagesbetreuung (pädagogische Fachkraft, Leitung) im Sinne von §1 Abs. 1 Nr. 7 SächsQualiVO.

Eine Woche im Monat ist theoretischer Unterricht (jeweils von 8.30 Uhr bis 16 Uhr, freitags bis 15 Uhr). Die Präsenzwochen finden einmal monatlich statt im Seminarraum des Advent-Kindergarten-Institut in Limbach-Oberfrohna (bei Chemnitz) an der Lutherkirche (Bergstraße 20).

Verkehrsgünstig gelegen: Autobahnabfahrten A72 Hartmannsdorf (19), A 4 (Limbach-Oberfrohna (67). Die PKW-Fahrzeit von Leipzig und Dresden beträgt jeweils etwa eine Stunde.

Schnellbus 526 vom Hauptbahnhof Chemnitz (bis Lutherkirche) in 30 Minuten, bis unmittelbar zum Tagungsort. Auf Wunsch können Sie im Tagungshaus (oder in der Nähe) während der Tagungswochen übernachten.

In der Kindertageseinrichtung werden Sie durch eine Praxisanleiterin, einen Praxisanleiter betreut werden.

Die monatliche Studiengebühr beträgt 360 Euro (für zwölf Monate). Auf Ihre persönliche Betreuung freut sich die pädagogische Leiterin Frau Susan Pfüller:

Telefon: 0172 9 58 44 17
E-Mail: advent-kindergarten-institut@gmx.de

Mit allen Fragen sind Sie bei ihr an der richtigen Adresse.

Melden Sie sich noch heute an, damit Ihnen Ihr Studienplatz sicher ist.

Mit herzlichem Gruß

Dr. Manfred Denkert
Projektleiter

zur Weiterbildung Kindheitspädagogik für Hochschulabsolventen der Erziehungswissenschaften:

zur Weiterbildung Kindheitspädagogik für Hochschulabsolventen der Erziehungswissenschaften

5 + 8 =

Sie werden ab Beginn der Weiterbildung als Fachkraft in einer von Ihnen ausgewählten Kindertageseinrichtung zur üblichen Vergütung regulär angestellt sein, mit einem 20- oder 30-Wochenstunden-Vertrag (mindestens 800 Stunden während eines Jahres). In der Kindertageseinrichtung werden Sie durch eine Praxisanleiterin, einen Praxisanleiter betreut werden. Eine Woche im Monat besuchen Sie den Präsenzunterricht, in dem Ihnen auf der Grundlage des bundeseinheitlichen Orientierungsrahmen Bildung und Erziehung in der Kindheit die Studieninhalte des Studienbereiches Frühpädagogik vermittelt werden. (= Duales System) Die Weiterbildung endet mit einem Kolloquium. Anschließend wird ein Zertifikat erteilt, wonach Sie in einer Kindertageseinrichtung als frühpädagogische Fachkraft arbeiten können und auch größere Kindertageseinrichtungen leiten dürfen. Anerkennung im Freistaat Sachsen im Bereich Kindertagesbetreuung (pädagogische Fachkraft, Leitung) im Sinne von §1 Abs. 1 Nr. 7 SächsQualiVO.

Zur Weiterbildung können Personen zugelassen werden, die an einer Universität oder Pädagogischen Hochschule in Erziehungswissenschaft oder Pädagogik

a) einen Magister-, Diplom-, Bachelor- oder Master-Abschluss,

b) ein erstes oder zweites Staatsexamen Lehramt oder

c) im Ausland einen Hochschulabschluss

erworben haben.

Der Einsatz der genannten Personen in einer Kindertageseinrichtung ist ab Beginn der Weiterbildung im Rahmen des Personalschlüssels als pädagogische Fachkraft möglich.

LIMBACH-OBERFROHNA Eine Woche im Monat ist theoretischer Unterricht (jeweils von 8.30 Uhr bis 16 Uhr, freitags bis 15 Uhr). Die Präsenzwochen finden einmal monatlich statt im Seminarraum des Advent-Kindergarten-Institut in Limbach-Oberfrohna (bei Chemnitz) an der Lutherkirche (Bergstraße 20). (Kursbeginn März und September) Verkehrsgünstig gelegen: Autobahnabfahrten A72 Hartmannsdorf (19), A 4 (Limbach-Oberfrohna (67). Die PKW-Fahrzeit von Leipzig und Dresden beträgt jeweils etwa eine Stunde. Schnellbus 526 vom Hauptbahnhof Chemnitz (bis Lutherkirche) in 30 Minuten, bis unmittelbar zum Tagungsort. Übernachtungsmöglichkeiten während der Präsenzwochen können kostengünstig vermittelt werden. DRESDEN HELLERAU Dresden Hellerau, Begegnungsstätte Sonnenhof, 01145 Dresden (Kursbeginn Mai und November) Anfahrt mit dem PKW: Sie fahren auf der A4 bis Dresden Hellerau, dann rechts auf die B 170 in Richtung Dresden Hellerau. Nach 1 km biegen Sie auf den Elsterweg ab. Nach 200 m geht es links auf die Leeraue und nach weiteren 200 m rechts auf die Straße „Am Weinberg“. Anfahrt mit der Bahn: Vom Bhf. Dresden Neustadt mit dem Bus 81 (Richtung Wilschdorf) bis zur Haltestelle „Elsterweg“ (etwa 15 Minuten Fahrzeit). Dann etwa 10 Minuten zu Fuß: Den Elsterweg bis zum Ende gehen, dann nach links abbiegen in die Leeraue und nach rechts „Am Weinberg“. Auf Wunsch können sie in der Begegnungsstätte in der Präsenzwoche ein Zimmer mieten.

WEITERBILDUNG 2023/24

Maikurs 23/24 in Dresden

08. bis 12.05.23
05. bis 09.06.23
26. bis 30.06.23
07. bis 11.08.23
04. bis 08.09.23
16. bis 20.10.23
06. bis 10.11.23
04. bis 08.12.23
08. bis 12.01.24
05. bis 09.02.24
04. bis 08.03.24
08. bis 12.04.24

 

Novemberkurs 23/24

06. bis 10.11.23
04. bis 08.12.23
08. bis 12.01.24
05. bis 09.02.24
04. bis 08.03.24
08. bis 12.04.24
13. bis 17.05.24
03. bis 07.06.24 ggf. anderer Veranstaltungsort
17. bis 21.06.24
05. bis 09.08.24
02. bis 06.09.24
07. bis 11.10.24

Septemberkurs 23/24

04. bis 08.09.23
16. bis 20.10.23
06. bis 10.11.23
04. bis 08.12.23
08. bis 12.01.24
05. bis 09.02.24
04. bis 08.03.24
08. bis 12.04.24
13. bis 17.05.24
03. bis 07.06.24
17. bis 21.06.24
05. bis 09.08.24

  • Reflexion der Motivation und Ausgangslage der Teilnehmenden; Einführung in das System der Kindertageseinrichtungen (inkl. rechtlicher Grundlagen)
  • Grundlagen der Pädagogik der frühen Kindheit
  • Entwicklungspsychologie der frühen Kindheit; Säuglingsforschung; affektive und kogni-tive Entwicklung, Bindungsforschung
  • Didaktik der Frühpädagogik
  • Pädagogische Diagnostik, Beobachtung und Dokumentation
  • Peer- und Gruppenbeziehungen
  • Kommunikation und Intervention mit Kindern und Erwachsenen (Einzeln und Gruppen)
  • Familien, soziale Netzwerke und Sozialraum
  • Anthropologie und Ethik; religiöse Bildung, Selbst- und Weltverstehen
  • Konzeptentwicklung und Qualitätssicherung
  • Grundlagen professioneller Leitung und Personalmanagements
  • Lernort Praxis
  • Verknüpfung von Handlungsbereichen, Erstellung einer Abschlusspräsentation und -reflexion; Kolloquium

Die monatliche Studiengebühr beträgt 360 Euro (für zwölf Monate).
Die Gebühr versteht sich inklusive Unterrichtsmatialen und Prüfungskosten.

An den Kosten wird es vermutlich bei niemandem scheitern. Sprechen Sie einfach mit Frau Pfüller (Telefon 0 172 / 9 58 44 17)